Verhalten bei Begegnung mit Einstatzfahrzeugen

Vielleicht ist Ihnen Folgendes schon passiert

Sie sind mit dem Auto unterwegs in der Stadt und plötzlich hören Sie ein Martinshorn. Sie denken:

„Wird schon wo anders sein“.

Auf einmal sehen Sie im Rückspiegel ein blaues Blinken. Was jetzt? Schneller fahren, langsamer werden, anhalten, rechts oder links anhalten?

Wenn Einsatz- und Rettungsfahrzeuge mit Blaulicht und Signalhorn (Martinshorn) fahren, ist schnelle Hilfe erforderlich, Menschen sind in Not oder es droht Gefahr für die Umwelt. Dann geht es um Sekunden.

Wir sind zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit um unseren Mitbürgern im Ernstfall sofort schnelle Hilfe leisten zu können. Leider kommt es immer wieder vor, dass uns Mitbürger durch falsches Verhalten im Straßenverkehr dabei im wahrsten Sinne des Wortes „ausbremsen“.

Wie war das gleich noch mal?

Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie sind der Grund für diese Einsatzfahrt und fragen sich vor ihrem brennenden Haus, warum die von der Feuerwehr so lange brauchen.

So verhalten Sie sich richtig

Orientieren Sie sich, wenn ein Einsatzfahrzeug auftaucht:

  • Ruhe bewahren!
  • Woher kommen die Signale?
  • In welche Richtung bewegen sich die Einsatzfahrzeuge? Bedenken Sie dabei auch das Fahrzeuge in richtungen fahren wollen wo sie nicht mit rechnen
  • Wie viele Fahrzeuge sind es?

Allgemeine Verhaltenshinweise

  • Setzen Sie immer den Blinker, um dem Fahrer des Einsatzfahrzeuges anzuzeigen, in welche Richtung Sie Platz schaffen wollen!
  • Lappen Sie nicht direkt auf die Bremse.
  • Achten Sie beim Ausweichen auf andere Verkehrsteilnehmer, besonders auf Fußgänger, Rad- und Mofafahrer!

Eine detailierte Übersicht, wie sich im Falle von einspurigen, zwei oder mehrspurigen Fahrbahnen, bei entgegenkommenden Einsatzfahrzeugen, bei Roten Ampeln oder als Fußgänger und Radfahrer verhalten sollten haben wir für Sie zusammengestellt und als Download für Sie verfügbar gemacht.

Datei: oder als

Für Fragen oder weitere Informationen zu diesem Thema können Sie uns gerne eine schreiben.

Ihre Löschgruppe Lechenich